Ausbildung - Oberschule Wiefelstede - Ganztagsschule mit integriertem Gymnasium

Ganztagsschule mit integriertem Gymnasium
Direkt zum Seiteninhalt
Ausbildung - Wie geht es Weiter?
 
In Niedersachsen gibt es eine 12-jährige Schulpflicht. Manche glauben, dass diese Pflicht nicht mehr erfüllt werden müsste, wenn man das 18. Lebensjahr vollendet hat. Dem ist nicht so!
 
Wie können Schüler dieser Schulpflicht nachkommen, nachdem sie bei der OBS ihren Abschluss gemacht haben?
 
1.   durch eine Berufsausbildung (Lehre) oder
 
2.   durch den Besuch einer Berufsschule mit Vollzeitunterricht !!!
 
 
Frau de Buhr von der Bundesagentur für Arbeit gibt regelmäßig in den Beratungsgesprächen detailierte Einblicke in die schulischen und betrieblichen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten nach Klasse 9 und 10. Sie weist ausdrücklich auf die Möglichkeit und mittlerweile auch Notwendigkeit der Beratung durch sie hin und gibt durch Aushang Termine bekannt. U.a. ist für die Anmeldung an den Berufsschulen in Oldenburg eine Beratungsbescheinigung erforderlich.
 
 
Für Schüler/innen ohne Schulabschluss gibt es die Möglichkeiten des BVJ (Berufsvorbereitungsjahr) und der BEK (Berufseinstiegsklasse), welche bei erfolgreichem Durchlauf direkt in die Ausbildung (betrieblich oder schulisch) oder in die Berufsfachschule führt.
 
Für Schüler mit Hauptschulabschluss bestehen mehrere Möglichkeiten:
 
1.   BFS (Berufsfachschule), ein- und zweijährig
 
2.   BEK (auch ohne Abschluss) oder
 
3.   Berufsausbildung (betrieblich oder schulisch)

 
Weitaus komplexer stellt sich die Situation für Schüler/innen mit Realschulabschluss dar:
 
1.   direkte Berufsausbildung in einem Betrieb
 
2.   BFS (einjährig) mit anschließender Berufsausbildung
 
3.   Schulische Berufsausbildung
 
4.   FOS (Fachoberschule), Klasse 11 und 12; Achtung, hier muss auch ein Praktikumsplatz für die 11. Klasse vorgewiesen werden können!
 
5.   BG (berufliches Gymnasium); dieses kann nur mit einem erweiterten Sekundarabschluss I besucht werden.

 
Für unsere Schüler/innen, die den gymnasialen Zweig besuchen bieten sich nach der 10 Klasse folgende Möglichkeiten:
1. Berufsausbildung (betrieblich oder schulisch)
 
2. Übergang zum allgemeinbildenden ("normalen") Gymnasium
 
3. Übergang in ein berufliches Gymnasium

 
 
Das berufliche Gymnasium kann in den Bereichen Wirtschaft, Technik oder Gesundheit und Soziales besucht werden. Schüler, die diese Möglichkeit in Betracht ziehen, erwerben nach erfolgreichem Besuch die Allgemeine Hochschulreife. Selbiger Abschluss ist ebenfalls im allgemeinen Gymnasium möglich.
 
Die Anmeldungen für die BBS finden jeweils Anfang Februar statt. Frau Wecke (Sozialpädagogin) unterstützt dabei alle Schüler/innen.
 
Ein Termin für eine umfassende Studienberatung kann über Frau de Buhr hergestellt werden.
 
Rainer Kroll
 
 

 
Oberschule Wiefelstede
Am Breeden 7/9
26215 Wiefelstede
Tel.: 0 44 02  - 96 82 - 0
Fax: 0 44 02 - 96 82 - 47
verwaltung@oberschule-wiefelstede.de
Bürozeiten:
Mo.-Do., 07.15 - 15.00 Uhr
Fr., 07.15 - 13.00 Uhr

Zurück zum Seiteninhalt