Berufsorientierung - Oberschule Wiefelstede - Ganztagsschule mit integriertem Gymnasium

Ganztagsschule mit integriertem Gymnasium
Direkt zum Seiteninhalt
Berufsorientierung



Das Projekt "Betriebe stellen sich vor"
Ein Informationsabend in der Mensa
Der Abend "Betriebe stellen sich vor" wurde  zum ersten Mal im Jahre 2017 durchgeführt. Die äußerst große  Besucherzahl und das positive Feedback mit den Betrieben ließen keine andere Entscheidung zu, als diesen Abend auch in 2018 zu  wiederholen.
Die Organisation beginnt damit, dass wir  ortansässige oder ortsnahe Betriebe ansprechen, ob sie an dem Abend  teilnehmen möchten. Ungefähr 10 Betriebe finden in der Mensa Platz.
Als Termin hat sich der letzte Donnerstag vor den Herbstferien als vorteilhaft herausgestellt.
Nach Zusage der Betriebe werden die  Rahmenbedingungen festgelegt (zum Beispiel technische Voraussetzungen).  Jeder Betrieb soll sich in ca. 5 Minuten vorstellen. So planen wir ca. 60 Minuten für die allgemeinen Informationen der Betriebe.
Zunächst beschreiben die Betriebs- bzw.  Ausbildungsleiter/innen den Betrieb. Im Anschluss berichten Azubis von  ihren Erfahrungen. Somit wird nicht nur ein altersbezogener "Draht" hergestellt; die Präsentation von Betrieb und Beruf wird durch  die authentischen Vertreterinnen und Vertreter konkret.
Zu diesem Abend werden alle Schülerinnen  und Schüler des 9. und 10. Jahrgangs und ihre Eltern eingeladen. Da die  Resonanz auf den ersten Abend sehr positiv war, gehen wir davon aus, dass in diesem Jahr die Teilnehmerzahl noch steigen wird.
Nachdem die Betriebe sich im Plenum  vorgestellt haben, beginnt die persönliche "Beratung". Schüler und  Eltern begeben sich an die Stände der Betriebe und informieren sich. Meistens stellen die Betriebe für diesen Abend einen Azubi und  einen Personalleiter ab. So entstehen erste, teils weiterführende  Kontakte und auch Ausbildungsverträge sind aus diesem Abend hervorgegangen.
Hervorheben möchte ich an dieser Stelle,  dass der Bürgermeister Wiefelstedes (Herr Pieper) es sich nicht hat  nehmen lassen, diesem Abend persönlich beizuwohnen und extra die Bewerbungsfristen für die Ausbildungsstellen in der Gemeinde zu  verlängern.
Rainer Kroll


Unterricht
In den Jahrgängen 9 und 10 soll die Berufsorientierung in allen Fächern stattfinden. Die Fächer stellen in diesem Zusammenhang Berufe ihrer „Sparte“ dar.


Kompetenzfeststellung
Ein außerschulisches  Profi-Team prüft eine Woche lang Schüler/innen der 8. Klasse auf ihre  Fähig- und Fertigkeiten. Am letzten Tag findet ein Auswer-tungsgespräch in Anwesenheit der Eltern statt.


Klasse mit vertiefter Berufsorientierung (KvB):
Die Schüler/innen sind ab der 8. Klasse an zwei Tagen in der Woche in ein oder mehreren  Langzeitpraktika. Ziel ist der HS-Abschluss nach der 9. Klasse. Es  besteht jedoch im Einzelfall die Möglichkeit, die 10. Klasse zu absolvieren.


Profil
Ab der 9. Klasse  wählen die Schüler/innen ein Profil (Gesundheit und Soziales, Technik,  Wirtschaft und Französich). Die Inhalte dieser Bänder gehen über den normalen Unterrichtsgegenstand hinaus (ausgenommen  Französisch).


Exkursionen
Unsere Sozialpädagogin Frau Wecke organisiert an unserer Schule folgende Exkursionen:
„Bau-Ausbildungs-Tag“ (BAT) für den 7. Jahrgang.
„Tag der Ausbildung“  (Handwerkskammer) für den 8. Jahrgang.
„BBS kennen lernen“ (BBS Rostrup) für den 9. Jahrgang.
Außerdem die „Berufs- und Ausbildungsmesse“  in der Weser-Ems-Halle in Oldenburg.


Praktika
In Klasse 8 findet ein einwöchiges  „Schnupperpraktikum“ statt. Die mehrwöchigen Betriebspraktika in den Jahrgängen 9 und 10 nehmen einen besonderen Stellenwert als Erfahrungsfeld zum Kennenlernen betrieblicher Zusammenhänge ein. Es dient auch zur Erprobung eigener Fähigkeiten, Neigungen und Interessen.


Berufsorientierungswoche
(BO-Woche):  Die BO-Woche findet nach dem Praktikum der 9. Und 10. Klassen statt. Hier werden von verschiedenen  Projektleitern bestimmte Bereiche vertieft.  Schüler/innen aus beiden  Jahrgängen können  gemeinsam ihre Erfahrungen einbringen und neue Wirtschaftsbereiche kennenlernen. Die BO-Woche  beinhaltet i.d.R. die Vorbereitung, Durchführung und Präsentation einer  Exkursion.


Berufsrondell (BeRo):
Im Berufsrondell haben die Schüler/innen die Möglichkeit, sich über Berufe zu informieren, Bewerbungsschreiben  anzufertigen und zu verbessern, Bewerbungsfotos zu machen und  Bewerbungsgespräche zu üben. Betreut wird es von Frau Wecke.


Berufsberaterin
Frau de Buhr von  der Arbeitsagentur vergibt regelmäßig Termine für die Berufsberatung und  hilft bei den Übergängen in weiterführende Schulen. Sie ist regelmäßig in unserer Schule präsent.


Portale und Links
Portale wie „Planet  Beruf“ informieren über Berufe und freie Ausbildungs- und  Arbeitsstellen. Mittlerweile bieten immer mehr Firmen über ihre Homepage die Möglichkeit, sich über deren Ausbildungsberufe zu  informieren.
   
Oberschule Wiefelstede
Am Breeden 7/9
26215 Wiefelstede
Tel.: 0 44 02  - 96 82 - 0
Fax: 0 44 02 - 96 82 - 47
verwaltung@oberschule-wiefelstede.de
Bürozeiten:
Mo.-Do., 07.15 - 15.00 Uhr
Fr., 07.15 - 13.00 Uhr

Zurück zum Seiteninhalt